Über IVV

„Wandern ist eine Tätigkeit der Beine – und ein Zustand der Seele.“ (Josef Hofmiller)

Man sagt den Wanderern nach, sie seien die glücklicheren Menschen. Ob´s stimmt mag jeder für sich selbst entscheiden. Wandern bedeutet zunächst einmal körperliche Betätigung. Und das ist in der heutigen Zeit schon eine ganze Menge. Denn Bewegung draussen in der Natur macht nicht nur vitaler, sie hält uns auch fit und jung!

Und so fanden sich im Jahre 1968 nationale Volkssportvereine aus der Schweiz, Lichtenstein, Luxemburg und Deutschland zusammen und gründeten gemeinsam den Internationalen Volkssportverband (IVV).

Mittlerweile verfolgt man in über 40 Mitgliedsländern weltweit die Förderung gemeinsam durchgeführter sportlicher Aktivitäten im Kontext Breitensport. Überwiegend ist damit Wandern gemeint, aber auch andere Sportarten wie Schwimmen, Skifahren oder Radfahren, ohne jedoch jeglichen Wettkampfcharakter zuverfolgen.

Die regelmäßig in den Mitgliedsländern ausgetragenen Veranstaltungen tragen vielmehr zu einer länderübergreifenden Verständigung bei.

"Freunde über Grenzen hinweg"... Wandern macht also doch glücklicher...!